Firmung

So wie die Taufe und die Erstkommunion führt die Firmung näher in die christliche Glaubensgemeinschaft ein. Zur Firmung gehen Katholiken meistens, wenn sie Jugendliche sind und ihre eigenen Entscheidungen treffen können. Gespendet wird das Sakrament der Firmung in der Regel in einer besonderen heiligen Messe von einem Bischof. In Christus König ist dies meist Weihbischof Rolf Steinhäuser.

In der Firmung bekennen sich die Firmlinge zu ihrem Glauben. Hierzu werden sie im Gottesdienst gefragt, ob sie an Gott glauben – wie schon einmal bei der Taufe. Bei der Firmung selbst hält dann der Weihbischof die Hände über den Kopf des Firmlings. So bittet er den Heiligen Geist um seine Kraft für den Firmling. Der Heilige Geist soll dabei helfen, den Glauben zu stärken. Dann legt der Firmspender die rechte Hand auf den Kopf des Firmlings, zeichnet ihm mit einem besonderen Öl ein Kreuz auf die Stirn und sagt: „Sei besiegelt durch die Gabe Gottes, den Heiligen Geist“.

Genau wie der Taufpate bei der Taufe hilft ein Firmpate dem Firmling dabei, seine Beziehung zu Gott zu finden. Bei der Firmung legt der Pate seine Hand auf die rechte Schulter des Firmlings. Er zeigt damit, dass er bei ihm ist und ihm hilft.

Firmvorbereitung

In der Firmvorbereitung setzen sich die Firmlinge mit ihrem Glauben und ihrer Beziehung zu Gott auseinander. Im Gespräch mit Gleichaltrigen können die eigenen Überzeugungen und auch die Glaubenszweifel ausgetauscht werden. Hierbei helfen die Firmkatecheten, welche die Firmlinge in Workshops und Gruppenstunden begleiten. Es gibt reichlich Gelegenheit zum gegenseitigen Kennenlernen, zum Austausch und für Fragen.

Einen Eindruck über unsere Firmvorbereitung gibt ein Blick in das „Fotobuch“ des letzten Firmjahrgangs 2020/21.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

In Christus König bieten wir jährlich eine Firmvorbereitung an. Der nächste Firmtermin ist der 5. März 2022. Die Vorbereitung beginnt im Spätsommer 2021 für Jugendliche, die 2005 (oder früher) geboren sind. Der Jahrgang 2005 wird nach den Sommerferien zur Information angeschrieben. Alle anderen Interessenten melden sich bitte im Pfarrbüro. Bei Fragen stehen das Pfarrbüro Wahn und Diakon Christian Gawenda gerne zur Verfügung.

Right Menu Icon