Kinder und Jugendliche

Messdiener

Was machen Messdiener?

Das Wort „Mess(e)“ ist ein anderes Wort für Gottesdienst und ein „Diener“ ist jemand, der einem hilft. Also ist ein Messdiener oder Ministrant (lat. ministrare, dienen) jemand, der im Gottesdienst mithilft.  Ein Messdiener spielt eine große und wichtige Rolle in der Kirche, denn er reicht dem Priester den Kelch mit Wein, die Schale mit Hostien, er schellt (klingelt mit Glöckchen) wenn der Leib Christi präsentiert wird und sammelt außerdem noch die Spenden der Gemeinde ein. Dann räumt er den Altar ab und trägt bei Prozessionen noch verschiedene Gegenstände, z.B. Fahnen, Weihrauch usw.

In vielen Gemeinden gibt es Messsdienergruppen, die Gruppenstunden haben, Ausflüge machen und auch sonst einfach richtig viel Spaß bei ihrem Dienst haben.

Ach übrigens: Jeder kann Messdiener werden, sobald er zur Erstkommunion gegangen ist. Fragt einfach im Pfarrbüro nach, wer für die Messdiener in eurer Kirche zuständig ist, und kommt vorbei!

Die Messdienerleiter von St. Aegidius erreicht ihr unter: minis-wahn@web.de

JAU = Jugendausschuss

Der Jugendausschuss besteht aus einer Gruppe junger Menschen, die regelmäßig Aktionen und Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche anbieten. Dies sind z.B. Kinoabende, Kinderdisco, Kochen für Kids, Bastelaktionen oder Ausflüge. Zielgruppe: 8-13 Jahre

Ansprechpartner: Florian Schelhaas und Stefan Limbach, jau-email@web.de

Jugendtreff

Für Jugendliche über 13 Jahren bietet der JAU einen regelmäßigen Jugendtreff an.

Ferienfreizeit (FFZ)

Die Ferienfreizeit findet meistens in den letzten beiden Ferienwochen statt. Ein Team von ca. 10-12 ehrenamtlichen Leitern organisiert und leitet die Fahrt. Die Ausschreibung erfolgt meistens um den Jahreswechsel. Ansprechpartner: Florian Schelhaas und Stefan Limbach

Ferien zu Hause

FERIEN ZU HAUSE ist ein zuverlässiges Betreuungsangebot, das in Kooperation der Kirchengemeinde und der Katholischen Jugendagentur Köln (KJA Köln) stattfindet. Ziel ist es, den Kindern und Jugendlichen gemeinschaftliche und abwechslungsreiche Freizeiterlebnisse zu ermöglichen und gleichzeitig den Eltern ein verlässliches Betreuungsangebot zu bieten. Möglich ist das Programm nur durch engagierte Ehrenamtliche. Die Teams planen und gestalten die Ferienangebote sehr zielgruppenspezifisch und mit viel Liebe zum Detail. Sie schaffen es in jedem Jahr, dass neben Spaß und Freude auch ein tolles Gemeinschaftsgefühl unter den Teilnehmenden aufkommen kann.

In Christus König findet das Ferienprogramm in den Sommerferien jeweils in Grengel und Urbach statt. Nähere Infos in den Pfarrbüros.

Pfadfinder

Pfadfinden bei der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) bietet Kindern und Jugendlichen zahlreiche Abenteuer:  mit Freund*innen Spaß haben, gemeinsam in der Natur unterwegs sein, Neues entdecken und ausprobieren, zusammen in der Gruppe das eigene Umfeld gestalten.

Schwerpunkte des Pfadfindens liegen im gegenseitigen Zusammenhalt und in der persönlichen Weiterentwicklung, denn jede*r Einzelne bringt ganz individuelle Stärken mit. Das Verständnis für die Welt beruht auf den Grundsätzen des christlichen Glaubens. Zudem übernehmen Pfadfinder*innen Verantwortung für die Natur und setzen sich für die Umwelt ein.  Pfadfinder*innen lernen, sich zu starken und selbstbewussten Persönlichkeiten zu entwickeln, und sammeln zahlreiche wertvolle Erfahrungen und Erlebnisse für ihr weiteres Leben. 

“Ohne Abenteuer wäre das Leben tödlich langweilig.”
Robert Baden-Powell, Gründer der Pfadfinderbewegung

Internetseite: www.dpsg-impeesa-porz.de

E-Mail: info@dpsg-impeesa-porz.de

Adresse:
Pfarrheim Urbach
Am Leuschhof 19
51145 Köln

Gruppenstunden:
Wölflinge (7-9 Jahre): freitags 17:00-18:30
Jungpfadfinder (10-12 Jahre): freitags 18:00-19:30
Pfadfinder (13-15 Jahre): mittwochs 18:00-19:30
Rover (16-21 Jahre): mittwochs 18:00-19:30

Right Menu Icon