Karneval

Wir leben in Köln und wir feiern Karneval! Neben den vielen Aktivitäten der einzelnen Vereine und Gruppen, hat sich Wahn zu einer „pfarrkarnevalistischen Hochburg“ in Porz entwickelt.

Pfarrsitzung

Durch den Impuls von Dechant Gottfried Kirsch gibt es seit 1965 die Wahner Pfarrsitzung. Heute bekannte Kölner Karnevalisten wie Guido Cantz, Bruce Kapusta oder die Gruppe Fuhrmann und Kulik haben im alten Wahner Pfarrheim ihre ersten Auftritte und Erfolge gefeiert. Auch im neuen Aegidium gelang es durch das Engagement von Manfred Reinartz als Sitzungspräsident, die Pfarrsitzung mit veränderten Rahmenbedingungen für die rund 170 Besucher erfolgreich zu halten. Im Jahr 2020 fand die 55. und coronabedingt bislang letzte Pfarrsitzung statt.

Kölsche Mess

Seit 1992 gibt es in St. Aegidius am Sonntag vor Karneval die Kölsche Mess. Nach dem Motto „wer kütt, der kütt“ kommen viele, größtenteils kostümierte, Messbesucher. Die Predigt in kölscher Mundart und mit vielen kölschen Liedern und Texten. Regelmäßig unterstützt vom Kinderchor der Grundschule, vielen Fahnen(trägern) von Porzer Karnevalsvereinen und natürlich dem Porzer Dreigestirn und Kinderdreigestirn.

Karnevalistischer Frühschoppen

Seit 2002 lädt der Pfarrverein St. Aegidius alle Besucher der Kölschen Mess zu einer Karnevalsveranstaltung ins Aegidium. So entstand der Karnevalistische Frühschoppen mit dem Motto: „Zoeesch de Mess un donoh et Fess“. Dies hat sich über die Jahre sehr bewährt und die Sitzung erfreut sich großer Beliebtheit im jeweils ausverkauften Haus. Moderiert wird der Frühschoppen seit Gründung ununterbrochen durch Werner Langfeldt mit und für den Pfarrverein St. Aegidius.

After-Zooch-Party

Der jüngste Karnevalsevent in der Gemeinde ist seit 2009 die After-Zooch-Party am Karnevalssamstag in direkten Anschluss an den Wahner Karnevalsumzug. Die Initiative dazu kam aus dem Elferrat der Pfarrsitzung, seit einigen Jahren organisieren Petra und Werner Langfeldt diese Veranstaltung. Diese erfreut sich großer Beliebtheit und das aegidium ist mit gut 200 Feiernden immer bis auf den letzten Platz gefüllt.

Right Menu Icon